Aktuelle Mitteilungen

Gesundheitsmesse Verden lockte rund 3.000 Besucher an

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 18. Juni 2012 eingegeben

Solch eine Resonanz hat alle Erwartungen übertroffen: Rund 3.000 Besucher kamen am vergangenen Sonntag zur Gesundheitsmesse Verden, die zusammen vom Krankenhaus Verden und der Seniorenresidenz „Am Burgberg" sowie dem Facharztzentrum organisiert wurde. Schon kurz vor der offiziellen Eröffnung waren die ersten Neugierigen auf dem Gelände zu sehen. Um 11 Uhr begrüßten Klinik-Geschäftsführerin Marianne Baehr, Landrat Peter Bohlmann, Bürgermeister Lutz Brockmann und Rolf Specht, geschäftsführender Gesellschafter der Residenz-Gruppe Bremen mit einer kurzen Ansprache die Aussteller und Gäste.
Ab dann riss der Besucherstrom nicht mehr ab: Sowohl ins große Zelt, in dem mehr als 40 Aussteller ihre Dienstleistungen und Produkte zum Thema Gesundheit und Pflege präsentierten, als auch in die Seniorenresidenz „Am Burgberg" kamen bis 17 Uhr zahlreiche interessierte Besucher und informierten sich über verschiedene Themen. Die Vorträge der unterschiedlichen Ärzte im Staffelgeschoss der Pflegeeinrichtung waren so gut besucht, dass einige Interessierte keinen freien Sitzplatz mehr ergattern konnten. Auch vor dem Fahrstuhl staute es sich gelegentlich. Schon um 13 Uhr hatten rund 1.000 Interessierte die Seniorenresidenz besichtigt. Da das Wetter mitspielte, nutzten viele Besucher die Sonnenstrahlen aus und aßen draußen in Ruhe eine Bratwurst im Brötchen oder eine Spargelsuppe oder stärkten sich bei einem Erdbeer-Drink und Obstkuchen.
Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten: Auf der Hüpfburg zum Beispiel konnten sie toben, und am Stand der Feuerwehr ihre Geschicklichkeit mit einem Wasserschlauch ausprobieren. Beim Aussteller-Zelt wurde das Kinder-Schminken angeboten. Wer wollte, konnte sich im Zelt auch einen bunten Verband binden lassen.
Der Aufwand, den die Organisatoren der Messe seit Januar betrieben haben, wurde belohnt: Die Reaktionen der jungen und älteren Besucher auf die Gesundheitsmesse in Zusammenarbeit mit der Seniorenresidenz „Am Burgberg" waren äußerst positiv. Auch die Veranstalter freuten sich über so viel Lob: „Mir fehlen fast die Worte", sagte Einrichtungsleiter Matthias Matt lachend, nachdem rund 3.000 Gäste die Seniorenresidenz besichtigt hatten. Auch Klinik-Geschäftsführerin Marianne Baehr fand nur positive Worte und bedankte sich wie Matthias Matt bei allen Mitarbeitern für ihren Einsatz. Der nächsten Gesundheitsmesse in zwei Jahren dürfte demnach nichts im Wege stehen.

17. Juni 2012: 3.000 Besucher bei Gesundheitsmesse Verden