Aktuelle Mitteilungen

Name für Haus in Schöffengrund-Schwalbach gesucht

Um einen passenden Namen für das neue Seniorenzentrum in Schöffengrund-Schwalbach zu finden, lobt die Senioren Wohnpark Weser GmbH einen Namenswettbewerb aus. Die drei besten Vorschläge erhalten jeweils einen Geldpreis.

zurücke zur vorherigen Seite   |   Artikel am 08. August 2012 eingegeben

In der Steinstraße in Schöffengrund-Schwalbach lässt die Senioren Wohnpark Weser GmbH zurzeit eine neue Seniorenpflegeeinrichtung bauen. Sie wird voraussichtlich im Oktober 2012 eröffnen und bietet dann Platz für 72 pflegebedürftige Senioren. „Weil das neue Seniorenzentrum einen Namen mit regionalem Bezug bekommen soll, möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger bitten, uns ihre Vorschläge zu schicken!", sagt Regionalleiter Carsten Adenäuer.

Neben großzügigen Einzelzimmern wird es in dem Seniorenzentrum auch Pflegeappartements für Ehepaare geben. Mit einem Vorflur, einem Bad mit zwei Waschbecken sowie zwei Räumen, die als Wohn- und Schlafzimmer genutzt werden können, vermitteln sie das Gefühl einer eigenen Wohnung. Auf diese Weise können Ehepaare auch bei Pflegebedürftigkeit weiterhin gemeinsam wohnen. Auch die Gemeinschaftsräume und der große Balkon im Obergeschoss sowie die attraktive Außenanlage mit Teich laden zum Verweilen ein. Durch die Möglichkeit eigene Möbel und nach Absprache auch Haustiere mitzubringen wird der Grundstein für eine gemütliche Atmosphäre gelegt.

Neben der Schaffung von Abwechslung, sinnvoller Beschäftigungen und liebevoller Pflege ist auch die Einbindung des Seniorenzentrums in die Gemeinde ein wichtiger Bestandteil der Philosophie. „Deshalb tragen unsere Häuser immer Namen mit regionalem Bezug", erklärt Carsten Adenäuer. „Wir suchen nun den Namen, der am besten zu Schwalbach und der Lage des Seniorenzentrums passt."

Bis zum 23. August 2012 können die Vorschläge unter dem Stichwort „Namenswettbewerb Schwalbach" bei der Senioren Wohnpark Weser GmbH, Konsul-Smidt-Straße 12, 28217 Bremen oder per Email an info@wohnpark-weser.de eingesandt werden. Als Preis erwarten den besten Vorschlag 300 Euro. Für den zweiten Platz werden 200 Euro und den dritten 100 Euro ausgelobt. Gemeinsam mit Bürgermeister Hans-Peter Stock, Ehrenbürgermeister Stefan Rech, dem Vorsitzenden des Gemeindeparlaments Horst Euler sowie dem Ortsvorsteher Michael Peller sucht das Betreiberunternehmen den neuen Namen aus allen eingesandten Vorschlägen aus. Der Sieger und die Platzierten sollen Ende August verkündet werden. Die Überreichung der Preise sowie einer Urkunde findet im Beisein der Jury statt.

 

Download zu diesem Artikel:
070812_namenswettbewerb_schwalbach.pdf

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 537 93-252
0421 / 537 93-260