Aktuelle Mitteilungen

10. Dezember 2018

Residenz-Gruppe Bremen plant dritte Seniorenresidenz im Kreis Herford

Mit einem Investitionsvolumen von rund 7 Mio. Euro plant die Residenz-Gruppe Bremen ihre dritte Seniorenresidenz in Hiddenhausen. Auch fünf seniorengerechte Bungalows sollen an dem Standort entstehen.

zurücke zur vorherigen Seite   |   Artikel am 07. Mai 2014 eingegeben

Die Residenz-Gruppe Bremen wird eine neue Seniorenresidenz für 76 pflegebedürftige Senioren in Eilshausen, einem Gemeindeteil von Hiddenhausen im Kreis Herford, erstellen. Darüber hinaus sind noch fünf seniorengerechte Bungalows für die Generation 60plus geplant. Es ist nicht das erste Engagement des Unternehmens im Kreis Herford: Die Seniorenresidenz Mathilde in Enger und die Seniorenresidenz Klosterbauerschaft in Kirchlengern liegen nur wenige Kilometer entfernt in direkter Nachbarschaft.

Das dreigeschossige Gebäude, das im nächsten Jahr eröffnen soll, stellt vorwiegend Einzelzimmer zur Verfügung. Aber auch an Ehepaare wird gedacht: Mit einem Vorflur, einem großen Bad sowie zwei Räumen, die als Wohn- und Schlafzimmer genutzt werden können, bieten die Pflegeappartements Komfort für ein Ehepaar. So haben sie die Möglichkeit, auch bei Pflegebedürftigkeit weiterhin zusammenzuwohnen.

In den großzügigen Wohnküchen in jeder Etage kann der Tag in Gemeinschaft verbracht werden. Hier finden täglich Veranstaltungen und Aktivitäten wie Kochen oder Kartenspielen statt, um Langeweile und Einsamkeit vorzubeugen. Zudem gibt es regelmäßig therapeutische Angebote mit Gymnastik und Gedächtnistraining. Die gemütliche Cafeteria im Haus lädt zu einem Treffen mit Angehörigen und Freunden bei Kaffee und Kuchen ein. Wer ein Familienfest in privater Atmosphäre feiern möchte, bekommt dazu im Geburtstagszimmer die Möglichkeit.

Um den Herausforderungen von Alterskrankheiten professionell zu begegnen, kann dank der Bauweise bei Bedarf ein spezieller Bereich für demenziell veränderte Senioren eingerichtet werden.

Neben den Plätzen für pflegebedürftige Senioren plant die Residenz-Gruppe Bremen auf dem 6.200 qm großen Grundstück fünf seniorengerechte Bungalows für Senioren, die sich zwar alleine versorgen können, aber schon für die Zukunft vorsorgen möchten und zum Beispiel auf ein schwellenfreies Badezimmer Wert legen. Die Senioren bekommen zudem die Möglichkeit, Serviceleistungen wie ein warmes Mittagessen und die Reinigung der Wohnung nach Wunsch dazuzubuchen. Sie können an den Freizeitaktivitäten der gegenüberliegenden Seniorenresidenz teilnehmen und sich ggfs. von einem ambulanten Pflegedienst versorgen lassen.

„Wir freuen uns auf unser Engagement in Hiddenhausen", sagt Rolf Specht. Die Residenz-Gruppe Bremen investiert rund 7 Mio. Euro in das Projekt und schafft rund 40 neue Arbeitsplätze. Seit fast 25 Jahren am Markt betreibt das Unternehmen heute mehr als 30 Seniorenresidenzen in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Hessen. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem ein Akutkrankenhaus in Lilienthal und die Reha-Klinik am Sendesaal in Bremen. Der geschäftsführende Gesellschafter Rolf Specht ist im Jahr 2010 als Bremer Unternehmer des Jahres ausgezeichnet worden.

Download zu diesem Artikel:
0705_seniorenresidenz_hiddenhausen.pdf

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 537 93-252
0421 / 537 93-260