Erweiterungsbau vom Haus Cappeln feiert Eröffnung

zurücke zur vorherigen Seite   |   Artikel am 02. Dezember 2016 eingegeben

Seit zehn Jahren bietet das Haus Cappeln Seniorinnen und Senioren ein sicheres Zuhause. In dieser Zeit ist die Pflegeeinrichtung an der Wittenberger Straße 16 ein fester Bestandteil des Gemeindelebens geworden. Aufgrund der großen Nachfrage entschied sich der Betreiber, die Residenz-Gruppe Seniorenresidenzen aus Bremen, die Pflegeeinrichtung um 30 zusätzliche Pflegeplätze zu erweitern. Darüber hinaus entstanden im 1. Obergeschoss 17 seniorengerechte Wohnungen mit Servicemöglichkeiten. Die Wohnungen sind ideal für Personen, die autark leben möchten, jedoch auf erleichternde Serviceleistungen nicht verzichten möchten. Ein Notrufsystem sorgt für zusätzliche Sicherheit. Nach zirka einem Jahr Bauzeit fand am 2. Dezember die Eröffnung statt. Gefeiert wurde mit einem großen Tag der offenen Tür. Nachdem die geladenen Gäste mit wahlweise einem Glas Sekt oder Orangensaft im hellen Foyer der Seniorenresidenz begrüßt wurden, eröffnete Einrichtungsleiterin Simone Klemme den offiziellen Teil. In ihrer Rede gab sie einen Überblick über die tägliche Arbeit in der Pflege, die vielfältige Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeiter und erklärte ihre Freude über den Erweiterungsbau: „Mit dem neuen Platzangebot können wir der großen Nachfrage nun endlich gerecht werden.“ Anschließend übergab sie das Wort an den Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Carsten Adenäuer. Dieser bedankte sich bei allen am Bau beteiligten Personen und Gremien, wobei er besonders die reibungslose Zusammenarbeit mit der lokalen und regionalen Politik hervorhob. Cappelns Bürgermeister Marcus Brinkmann konnte die gute Zusammenarbeit mit dem Betreiber bestätigen und betonte, wie glücklich die Gemeinde Cappeln über der Entscheidung des Neubaus sei und wie sehr ein zusätzliches Wohnangebot, besonders für ältere Menschen, in Hinblick auf den demografischen Wandel benötigt werde. Mit einer Segnung der neuen Räumlichkeiten durch die Pfarrer Heinrich Petersen und Jörn Illenseer fand der offizielle Teil seinen feierlichen Abschluss und die Einrichtungsleiterin eröffnete das große Büfett mit saisonalen Köstlichkeiten und kühlen Getränken. Anschließend hatten die vielen Besucher die Möglichkeit, an geführten Zimmerbesichtigungen teilzunehmen oder sich ein eigenes Bild von den neuen Räumlichkeiten zu machen. Ab 14 Uhr war die Veranstaltung für die Öffentlichkeit zugänglich. Für alle Gäste wurden heiße Waffeln, eine große Auswahl an Blechkuchen sowie Kaffee gereicht.        

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 537 93-252
0421 / 537 93-260