Cappeln, 08.01.2021 – Das Corona-Virus hat uns fest im Griff und bestimmt nach wie vor unser Leben. Beinahe jeder von uns bekommt die Auswirkungen zu spüren, viele sind unmittelbar betroffen. So auch wir in der Residenz-Gruppe Seniorenresidenz Haus Cappeln. Das Virus hatte leider auch vor unserer Türe nicht Halt gemacht.

Da sich die Einrichtung auf diesen Fall intensiv vorbereitet hat, konnten wir sofort den dafür vorgesehenen Maßnahmenplan einleiten und das Virus in der Einrichtung eindämmen: „Das ist der Verdienst unserer tollen Mitarbeiter. Sie haben sofort alle Maßnahmen ergriffen, die für einen solchen Fall vorgesehen sind. So haben sie ein weiteres Ausbreiten erfolgreich verhindert. Wir dürfen aber nicht jene Mitarbeiter in den weniger sichtbaren Bereichen des Hauses vergessen, in der Hauswirtschaft, in der Küche, in der Verwaltung und in der Haustechnik. Denn auch sie haben mit ihrem Einsatz zum Funktionieren des Krisenmanagements beigetragen“, bedankt sich Simone Klemme, Einrichtungsleiterin im Haus, bei ihren großartigen Mitarbeitern.

„Ebenfalls möchte ich mich bei allen Angehörigen, die ihr großes Verständnis zum Ausdruck gebracht haben, bedanken. Unsere Gedanken sind aber auch bei den Angehörigen der Bewohner, die trotz aller Maßnahmen in dieser schwierigen Zeit verstorben sind.“

Durch engmaschige Schnelltestungen von Bewohnern, Mitarbeitern und Besuchern sowie strikte Hygienemaßnahmen soll die Seniorenresidenz weiter sicher durch die Pandemie geführt werden.