Telefonnummern, Termine oder sogar Namen vergessen: Der Alltag verlangt vor allem von älteren Menschen einiges ab – die Gedächtnisleistung lässt nach. Im Haus Cappeln der Residenz-Gruppe ist das Gedächtnistraining deshalb ein wichtiger Bestandteil, um die Lebensqualität der Bewohner zu erhalten und zu fördern.

Eine Möglichkeit, das Gedächtnis anzuregen, ist gemeinsam Erinnerungen aus der eigenen Kindheit und der Jugend auszutauschen. Bei milden Temperaturen verlegen die Mitarbeiter der Sozialen Betreuung die Runde auch gerne in den Garten der Einrichtung. Bei Sonnenschein und in der Gruppe machen die Aktivierungsarbeiten unseren Senioren noch mehr Spaß.