Unzählige Male haben die Bewohner der Seniorenresidenz “Zur Baumschule” in Weener in ihrem Leben schon Blumen aus Servietten gebunden- meist für Jubiläen in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis, aber auch für den Maibaum in der Straße oder im Ort. Gleich nach Ostern begannen die Bewohner der Seniorenresidenz „Zur Baumschule“ in Weener mit dem Binden der zahlreichen Serviettenblumen und der Bänder für den Maibaum im Garten. Der Gärtner besorgte die dazu passenden Pflanzen, aus dem Bewohner und Mitarbeiter der sozialen Betreuung einen schönen Baum banden.

Am 30. April hieß es dann: Tanz in den Mai. Bei musikalischer Unterstützung von Alleinunterhalter Werner Busker wurde ausgiebig gesungen, geschunkelt, getanzt und gefeiert. Gedichte und ein Wurfspiel, bei dem die Bewohner Gutscheine gewinnen konnten, rundeten den Nachmittag ab. Das größte Ereignis aber war natürlich das Aufstellen des Maibaums um 16:30 Uhr. Mit der Hilfe eines Trecker hob sich der prächtige Maibaum in die Höhe und wurde von den Bewohnern bewundert.

Doch die Freude war nicht von großer Dauer. Gleich zwei Mal wurde der Maibaum innerhalb kurzer Zeit geklaut. Nur zögerlich ließen sich die jungen Diebe mit Gutscheinen für Eis besänftigen und der Maibaum wurde zurück an seinen Standort gebracht.