Er kam durch Zufall in die Pflege und hat in der Branche seinen Traumberuf gefunden: Christopher Nutsch leitet mit nur 26 Jahren die Seniorenresidenz Mathilde in Enger der Residenz-Gruppe. Damit hat er die hervorragenden Karrierechancen, die es in der Altenpflege gibt, erkannt und für sich genutzt.

Eigentlich wollte er Friseur werden, aber da dies aufgrund einer Allergie nicht klappte, machte er ein Jahrespraktikum in der MediCare Seniorenresidenz Hoffmannspark und verliebte sich in den Beruf. Nach dem Praktikum entschied er sich, die 3-jährige Ausbildung zu absolvieren. Der Ausbilderschein und die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung folgten. Im Juni 2021 folgte mit der Stelle der Pflegedienstleitung in der MediCare Seniorenresidenz im Grillepark in Minden der nächste Schritt auf der Karriereleiter. Seine Entscheidung für die Pflegebranche bereut Christopher Nutsch nicht: „Ich würde den Weg immer wieder gehen, weil mir der Kontakt zu den Menschen, die mich umgeben, sehr glücklich macht und einem alle Wege in der Pflege offenstehen.” Das zeigt auch der weitere Verlauf seiner Karriere, denn mit der Position der Einrichtungsleitung in der Seniorenresidenz Mathilde konnte er noch eins oben drauf setzen.

Dabei steht bei seiner Arbeit der Kontakt mit den Menschen immer im Vordergrund. Deshalb startet jeder Tag auch mit einem Rundgang durch die Einrichtung und der Begrüßung der Mitarbeiter und Bewohner. Vor allem für sein Team hat Christopher Nutsch immer eine offene Tür.

Und warum sollten sich Bewerber für die Einrichtung in Enger entscheiden? „Wir sind ein junges und dynamisches Team und auf der Suche nach motivierten Leuten, die sich weiterentwickeln und mit einbringen möchten. Des Weiteren wird in unserer Einrichtung sehr viel gelacht, es herrscht eine angenehme Atmosphäre!“