Aktuelle Mitteilungen

03. September 2018

Bestnote für die Wilhelm-Raabe-Residenz

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 17. Mai 2011 eingegeben

Diese Bewertung übertrifft Landesdurchschnitt deutlich: Während die Pflegeeinrichtungen in Niedersachsen im Durchschnitt mit einer 1,7 vom Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) bewertet werden, wurde die Wilhelm-Raabe-Residenz mit der Bestnote ausgezeichnet. Einrichtungsleiter Klaus Grabasch und sein Team um die Pflegedienstleiterin Gitta Koslowski und die Verwaltungsleiterin Tanja Tükeler dürfen auf die Note 1,0 stolz sein. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit", sagt Grabasch und erinnert sich lächelnd an die Umstände der überraschenden Prüfung. Die Mitarbeiter des MDK standen - wie üblich - unangekündigt am 5. April 2011 vor der Tür der Wilhelm-Raabe Residenz, ausgerechnet an dem Tag, als das große Frühlingsfest in der Pflegeeinrichtung stattfand.

Seit Mitte 2009 überprüft nun der Medizinische Dienst der Krankenkassen die Einrichtungen nach verschiedenen Gesichtspunkten: Pflege und medizinische Versorgung, Umgang mit demenzerkrankten Bewohnern, soziale Betreuung und Alltagsgestaltung sowie das Wohnen, die Verpflegung, die Hauswirtschaft und die Hygiene. Auch die Bewohner werden befragt, zum Beispiel nach der Freundlichkeit der Mitarbeiter und ob es auch Aufenthaltsmöglich-keiten im Freuen für sie gibt. Als Bewertungssystem hat der MDK für alle Fragen das Schulnotensystem gewählt. In Zukunft finden die Überprüfungen des MDK weiterhin jährlich und unangekündigt statt.

„Wir sind sehr stolz auf die sehr gute Note für unsere Einrichtung in Eschershausen, da sie gleichzeitig ein Zeugnis für unsere Arbeit ausstellt", sagt Udo Lettermann, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft der Residenz-Gruppe Bremen, der Senioren Wohnpark Weser GmbH, und dankt dafür ausdrücklich den Mitarbeitern in der Pflegeeinrichtung, die sich Tag für Tag den nicht immer einfachen Herausforderungen stellen. „In Deutschland wird häufig das Bild vermittelt, dass es Senioren in Pflegeeinrichtungen nicht besonders gut geht", führt er weiter aus. „Die Note für unsere Wilhelm-Raabe-Residenz widerlegt dieses Vorurteil sehr deutlich." Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Anders, der extra zum Gratulieren in die Wilhelm-Raabe-Residenz kam, war von der Bestnote sichtlich beeindruckt: „Wir freuen uns, in der Samtgemeinde solch eine gut bewertete Einrichtung zu haben. Zu diesem Ergebnis gratuliere ich herzlich."

 

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 537 93-252
0421 / 537 93-260