Aktuelle Mitteilungen

Weener

Seniorenresidenz "Zur Baumschule"

Seniorenresidenz „Zur Baumschule“ eröffnet

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 08. Juli 2011 eingegeben

Mit einem Tag der offenen Tür wird die Neueröffnung der Seniorenresidenz „Zur Baumschule" in Weener gefeiert. Nach etwa achtmonatiger Bauzeit - davon wurden bereits 40 Schlechtwettertage abgezogen - können nun die ersten Bewohner in die neue Pflegeeinrichtung einziehen. In der Straße „Zur Helle 28" in Weener hat die Residenz-Gruppe Bremen eine neue Seniorenpflegeeinrichtung gebaut, die seit dem ausgelobten Namenswettbewerb nun Seniorenresidenz „Zur Baumschule" heißt. Die Residenzleiterin der Pflegeeinrichtung, Denise Hein, wählte gemeinsam mit Bürgermeister Wilhelm Dreesmann aus etwa 100 Vorschlägen den passenden Namen aus. „Das war bei so vielen guten Vorschlägen gar nicht so einfach", resümierte die 28-jährige Bremerin, die in den letzten Wochen viel zu tun hatte. Insbesondere am Wochenende kamen immer wieder Besucher in das neue Haus, um sich das liebevoll eingerichtete Musterzimmer anzuschauen und sich einen Überblick über die Einrichtung zu verschaffen.

In der im Neubaugebiet liegende Seniorenresidenz „Zur Baumschule" können bis zu 55 Bewohner leben. Ihnen stehen 43 Einzel- und sechs Doppelzimmer zur Wahl, die alle über ein barrierefreies und rollstuhlgerechtes Bad verfügen. Eheleute haben die Möglichkeit, auch bei Pflegebedürftigkeit weiterhin zusammenzuwohnen: Mit einem Vorflur, einem Bad mit zwei Waschenbecken sowie zwei Räumen, die als Wohn- und Schlafzimmer genutzt werden können, bieten die Pflegeappartements genügend Komfort für ein Ehepaar. Die Zimmer mit dem Parkett ähnlichen Fußboden sind mit Bett, Schrank, Nachtisch, einem Tisch und zwei Stühlen ausgestattet. Lieblingsmöbel können die Bewohner natürlich mitbringen. Großzügige Wohnküchen bieten gemeinsame Aktivitäten wie Kochen und Backen. Therapeutische Angebote mit Gymnastik und Gedächtnistraining finden regelmäßig im Therapieraum statt. Die gemütliche Cafeteria im Haus lädt für ein nettes Beisammensein mit Angehörigen und Freunden ein. Wer ein Familienfest in privater Atmosphäre feiern möchte, bekommt dazu im Geburtstagszimmer die Möglichkeit. Die Pflege erfolgt im Rahmen des Wohngruppenprinzips, um im kleinen Kreis eine bessere Betreuung leisten zu können. Das Pflegeangebot wird zudem um acht Plätze in der Tagespflege erweitert, die in den nächsten Wochen eröffnen wird. Außerdem ist in dem Gebäude ein Kiosk vorgesehen, für den aktuell noch ein Betreiber gesucht wird.

Die Seniorenresidenz „Zur Baumschule" wird von der Senioren Wohnpark Weser GmbH, einem Unternehmen der Residenz-Gruppe Bremen, betrieben. Nach ihrer Philosophie werden die Bewohner in den Lebensalltag geholt und ihnen Beschäftigung, Verantwortung, Geselligkeit und Abwechslung gegeben. „Um Einsamkeit, Hilflosigkeit und Langeweile vorzubeugen, spielen nicht nur Menschen, sondern auch Tiere und Pflanzen eine wichtige Rolle im sozialen Umfeld", unterstreicht Markus. Nicht zuletzt deshalb ist es in allen Häusern der Senioren Wohnpark Weser GmbH erlaubt, nach Absprache seine eigenen Haustiere mitzubringen. Um die Bewohner in die Gestaltung des Hauses miteinzubeziehen, bekommen sie je nach Bedürfnis kleine Verantwortungsbereiche, wie z.B. Blumenpflege. Durch regelmäßigen Austausch mit Nachbarn, Schulen, Kindergärten und Kirchengemeinden erfolgt die Integration in die Gemeinde. Auch der angebotene Mittagstisch für Senioren aus der Nachbarschaft soll Menschen ins Haus holen. „Wir werden uns sehr bemühen, optimale Voraussetzungen mit persönlicher Wohlfühlatmosphäre zu schaffen", verspricht Lettermann. „Die Seniorenresidenz soll für die Bewohner keine Notlösung werden, sondern optimale Bedingungen schaffen, um hier gesichert in angenehmer Atmosphäre den Lebensabend verbringen zu können."

Die Senioren Wohnpark Weser GmbH verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der stationären sowie der ambulanten Pflege. Als Unternehmen der Residenz-Gruppe Bremen ist sie seit 1988 auf die Planung, Realisierung und den Betrieb von Pflegeeinrichtungen spezialisiert. Mit einer bewusst behutsamen Vorgehensweise ist das Unternehmen um den geschäftsführenden Gesellschafter Rolf Specht moderat, aber zielgerichtet gewachsen. Heute gibt es in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen rund 30 Pflegeeinrichtungen mit etwa 2.000 Plätzen. Damit gehört die Residenz-Gruppe Bremen, die auch ein Akutkrankenhaus in Lilienthal bei Bremen und eine Reha-Klinik mit 200 stationären und 100 ambulanten Plätzen in Bremen betreibt, mit über 1.200 Mitarbeitern zu den 20 größten Betreibergesellschaften in Deutschland. Das Unternehmen hat in Weener knapp 4 Millionen Euro investiert und schafft dabei 40 Vollzeitstellen.

 

Ihr Ansprechpartner

Jochen
Maas

Einrichtungsleitung
04951 / 914 91-11

Mandy
Oferta

Pflegedienstleitung
04951 / 914 91-12

Ansprechpartner für
Medizinproduktesicherheit nach §6 MPBetreibV / S. zur Baumschule

50122mpvs@wohnpark-weser.de