Seniorenresidenz „Delmer Hof“ entspricht modernen Ansprüchen

Die Residenz-Gruppe Bremen hat eine Visualisierung anfertigen lassen, die erkennen lässt, wie die Seniorenresidenz in Apensen aussehen wird. Die zukünftigen Bewohner im „Delmer Hof“ werden ausschließlich in Einzelzimmern mit eigenem Bad leben und können ihren Alltag in gemütlichen Wohnküchen oder im schönen Garten verbringen.

zurücke zur vorherigen Seite   |   Artikel am 08. Mai 2014 eingegeben

Die Residenz-Gruppe Bremen erstellt die neue Seniorenresidenz „Delmer Hof“ in Apensen für 76 pflegebedürftige Senioren. Es ist nicht das erste Engagement des Unternehmens im Landkreis Stade: Zurzeit werden in Ahlerstedt und Oldendorf zwei an die Bedürfnisse der Senioren von heute angepasste Seniorenresidenzen gebaut, die in diesem Sommer fertiggestellt werden. An beiden Standorten werden zusätzlich zahlreiche seniorengerechte Wohnungen errichtet.

Das dreigeschossige Gebäude in Apensen, das im nächsten Jahr eröffnen soll, stellt ausschließlich Einzelzimmer zur Verfügung. Sie sind zwischen 21 und 26 Quadratmeter groß und haben alle ein eigenes, komfortables Bad. Große Fenster sorgen dafür, dass viel Licht in die Räume gelassen wird. Neben einem integrierten Notrufsystem stehen jedem Bewohner Telefon- und Fernsehanschluss zur Verfügung. Die Zimmer sind sowohl mit Blick auf die Straße als auch mit Blick in den ansprechend angelegten Garten ausgerichtet. Darüber hinaus gibt es in der Seniorenresidenz einige Komfortzimmer, die fast doppelt soviel Platz wie ein Einzelzimmer bieten. Um den Herausforderungen von Alterskrankheiten professionell zu begegnen, können dank der Architektur bei Bedarf spezielle Bereiche für Senioren mit Demenz eingerichtet werden.

In den gemütlichen Wohnküchen auf jeder Etage kann der Tag in Gemeinschaft verbracht werden. Hier finden zukünftig täglich Veranstaltungen und Aktivitäten wie Kochen oder Kartenspielen statt, um Langeweile vorzubeugen. Zudem gibt es regelmäßig therapeutische Angebote mit Gymnastik und Gedächtnistraining. Die schöne Cafeteria im Haus lädt zu einem Treffen mit Angehörigen und Freunden bei Kaffee und Kuchen ein. Wer ein Familienfest in privater Atmosphäre feiern möchte, bekommt dazu im Geburtstagszimmer die Möglichkeit.

Die Seniorenresidenz „Delmer Hof“ ist außerdem teilweise unterkellert: Im Untergeschoss befinden sich sowohl Lager- und Heizräume als auch Umkleide- und Duschmöglichkeiten für die Mitarbeiter. Zudem ist hier die Großküche untergebracht.

„Die Seniorenresidenz wird ein offenes Haus sein, in dem sich Generationen treffen können, um sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen oder gemeinsame Aktivitäten wie Singen, Basteln und Backen wahrzunehmen“, sagt Carsten Adenäuer, Geschäftsführer der Senioren Wohnpark Stade GmbH, einem Unternehmen der Residenz-Gruppe Bremen, die seit 25 Jahren am Markt ist und heute mehr als 30 Seniorenresidenzen in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Hessen betreibt. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem ein Akutkrankenhaus in Lilienthal bei Bremen und eine Rehaklinik in Bremen. Der geschäftsführende Gesellschafter Rolf Specht ist im Jahr 2010 als Bremer Unternehmer des Jahres ausgezeichnet worden.

Download zu diesem Artikel:
0805_seniorenresidenz_apensen.pdf

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 537 93-252
0421 / 537 93-260